Home > Sicherheitstechnik
  Blitzschutz
 

Bei einer Blitzschutzanlage unterscheidet man zwischen dem äußeren und inneren Blitzschutz. Zum äußeren Blitzschutz gehören Ableitungen und Auffangvorrichtungen die den Blitzstrom zur Erdungsanlage leiten .

Der innere Blitzschutz ist die Gesamtheit der Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Blitzstromes auf metallene Installationen und elektrische sowie elektronische Anlagen. Er umfaßt auch den Blitzschutz - Potentialausgleich, mit dem schadenträchtige Spannungsunterschiede während eines Blitzschlages vermieden werden. Sind hochempfindliche elektronische Geräte und Anlagen vor Gewitterüberspannungen zu schützen, reicht ein Grobschutz wie hier beschrieben nicht aus. Er muß durch einen Feinschutz ergänzt werden, der die Überspannungen auf niedrige Werte begrenzt. Die z.B. für , EDV-Anlagen, Heizungs-,Meß-, Steuer- und Regel-Anlagen, Klima- und Lüftungsgeräte sowie Alarmanlagen oder Computer völlig ungefährlich sind.